Wir rufen zurück!

Organisationen, Verbände und Netzwerke


Die VdS Schadenverhütung GmbH, kurz VdS, ist die unabhängige und akkreditierte Prüf- und Zertifizierungsstelle für Brandschutz und Einbruchdiebstahlschutz.

Nur wenn Produkte, Fachleute und Fachfirmen alle Prüfungen bestehen, gibt es das begehrte VdS-Prüfsiegel. Für Produkte, die speziell für den Einsatz im Wohnbereich entwickelt wurden, wird das Siegel VdS Home vergeben. 

Die Gütesiegel VdS und VdS Home bescheinigen ausgezeichnete Qualität und geben Sicherheit bei der Auswahl der Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Brand- und Einbruchdiebstahlschutz. 

Die VdS Prüfung gibt Ihnen die Sicherheit, dass das gewählte Sicherungsprodukt, ob Safe, Schloss oder Rauchmelder, genau das leistet, was es leisten soll.

Weitere Informationen zur VdS Schadenverhütung erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmen.


Der BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. ist mit derzeit rund 830 angeschlossenen Unternehmen der Verband für Sicherheitstechnik.

Dabei bildet eine starke Gemeinschaft fachkompetenter Personen und Firmen die Erfolgsgrundlage des BHE: durch ihre aktive Mitarbeit in den BHE-Fachausschüssen und anderen Gremien sorgen die Mitgliedsunternehmen (etwa 78 % Errichter, 20 % Hersteller und 2 % Planer) für schnelle Lösungen.

Der BHE ist Kommunikations- und Informationsplattform für alle, die sich mit Sicherheitsfragen beschäftigen. In diesem Sinne fördert er den Meinungsaustausch der Mitgliedsunternehmen untereinander und insbesondere mit Anwendern, Sicherheitsbeauftragten sowie anderen, für Sicherheitsfragen zuständigen Personen und Institutionen.

Weitere Informationen zur VdS Schadenverhütung erhalten Sie auf der Webseite des Verbandes


Der VDSI ist deutschlandweit der größte Fachverband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit.
Rund 5.500 Mitglieder verfolgen gemeinsam das Ziel, die Arbeitswelt sicher und gesund zu gestalten. Ziele sind u.a. Gefahren und Belastungen für Mensch wie Umwelt nachhaltig zu reduzieren.

Fachleute aus unterschiedlichen Fachgebieten und Branchen gehören dem VDSI an: Sicherheitsingenieure, Techniker, Meister, Manager, Ärzte, Psychologen und andere Berufsgruppen, die tagtäglich Betrieben und Mitarbeitern beratend zur Seite stehen. Zusammen sind wir eine starke Gemeinschaft, die ihr Wissen vernetzt und ganzheitliche Lösungen für die Praxis findet.

Weitere Informationen zum VDSI erhalten Sie auf der Webseite des Verbandes


Initiative: "Nicht bei mir!" - Die Verbände der Sicherheitswirtschaft haben gemeinsam mit der Polizei im Frühjahr 2004 eine herstellerneutrale Aufklärungskampagne zum Schutz von Bürgern und Gewerbetreiben-den vor Einbruch, Brand- und Gasgefahren gestartet. Unter dem Motto „Nicht bei mir!“ - Initiative für aktiven Einbruchschutz weisen die Initiatoren seitdem auf Sicherheitslücken in Haus, Wohnung und Büro hin, informieren über wirksame Vorsichtsmaßnahmen und zeigen Wege zur fachlichen Beratung auf.

Die Initiative wird von dem Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) unterstützt.

Weitere Informationen zur Initiative "Nicht bei mir!" erhalten Sie auf der Webseite der Initiative


Das Netzwerk „Zuhause sicher“ ist eine Initiative der Polizei und hat es sich zur Aufgabe gemacht private Wohnobjekte in Sachen „Einbruchschutz und Brandschutz“ sicherer zu machen. Die Strategie dieses Netzwerkes ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit und beinhaltet im Kern drei erprobte Erfolgsbausteine, die einen höheren präventiven Schutz als Ziel verfolgen und durch leistungsstarke und engagierte Partner realisiert werden.


Weitere Informationen zur Initiative "Zuhause sicher" erhalten Sie auf der Webseite der Initiative